Der Neue Bund   und wie das Verständnis darüber mir hilft, eine tiefere Beziehung zu dem Vater und seinem Sohn unserem Heiland, zu bekommen.

Der Neue Bund und wie das Verständnis darüber mir hilft, eine tiefere Beziehung zu dem Vater und seinem Sohn unserem Heiland, zu bekommen.

  • Beitrags-Kategorie:Erfahrung / Glaube

Zum Laubhüttenfest 2020 im Oktober, trafen wir uns (etwa 10 Menschen) in einer Bibelfreizeit bei Karlsruhe. Dort war auch Matthias dabei. Er ist heute auch massgeblich bei unserer Gebetsgruppe am Telefon.

Von ihm habe ich den Hinweis auf Zac Poonen. Zuerst habe ich mir das Buch über sein Leben bei CFC herunter geladen. Auch maßgeblich daran beteiligt war das Büchlein “ Meine Begegnung mit der Wahrheit “ von Pandit Dharm Prakash Sharma, auch einem Inder.

Bei beiden geht es meines Erachtens um das was dem Christentum ermangelt: Wir leben nicht die Bergpredigt, sondern immer noch im Alten Testament. Ich möchte damit niemandem Vorwürfe machen, sondern für mich selbst schauen, wie komme ich dahin, was Jesus uns sagte: Folge mir nach und wir sollen Jünger sein.

Von Matthias bekam ich den Hinweis auf einige Verse aus der Bibel zum Neuen Bund. Ich habe mir dann eine 1973er Gute Nachricht Bibel gekauft, weil es hier viel klarer steht als in meiner.

2. Korinter 3,5-17

Aus eigener Kraft bin ich einer solchen Aufgabe nicht gewachsen. Alles, was ich kann, kommt von Gott.

Er hat mich befähigt, seinen NEUEN BUND überall bekannt zu machen.

Diesmal gibt Gott den Menschen nicht ein geschriebenes Gesetz, sondern seinen Geist. Das geschriebene Gesetz führt zum Tod; der Geist aber führt zum Leben.

Das Gesetz wurde mit Buchstaben in steinerne Tafeln eingegraben. Obwohl es zum Tode führte, war der Glanz auf dem Gesicht des Mose so stark, daß das israelische Volk, ihn nicht ertragen konnte. Und das war doch nur ein vergänglicher Glanz. Wenn also schon der +Auftrag, der den Tod brachte, mit soviel Herrlichkeit verbunden gewesen ist, wie herrlich muß dann erst der +Auftrag sein, der durch den Geist zum Leben führt! Wenn schon der+ Auftrag, der den Menschen die Verurteilung bachte, Gottes Herrlichkeit ausgestrahlt hat, wieviel mehr Herrlichkeit wird dann mit dem +Auftrag verbunden sein, der ihnen den Freispruch bringt!

Verglichen mit diesem überwältigten Glanz, ist der frühere Glanz gar nichts. Was nur eine Zeitlang galt, hat bereits Gottes Herrlichkeit ausgestrahlt. Wieviel mehr dann die Herrlichkeit Gottes von dem ausstrahlt, was für immer gilt!

Weil ich diese Hoffnung habe ,kann ich so reden, wie ich es getan habe. ich brauchte es nicht wie Mose zu machen, der sein Gesicht mit einem Tuch bedeckt hat. Denn das Volk sollte nicht sehen, daß das Leuchten wieder verschwand. Aber Gott hat sie noch mit Blindheit geschlagen. Wenn sie das alte Testament lesen, liegt für sie bis heute dieselbe Decke über seinen Worten.

Nur für den, der zu Christus gehört, wird sie weggenommen. Ja über ihrem Verstand liegt bis heute eine Decke, wenn sie das Gesetz des Mose lesen. Aber was für Mose galt, gilt auch für jeden von ihnen: “ Wenn er sich dem Herrn zuwendet, wird die Decke entfernt!

Das Wort „Herr“ meint hier den Geist Gottes. Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.

+ Auftrag – Dienst wie Maria