Heilung

Heilung

  • Beitrags-Kategorie:Erfahrung / Glaube

Vor Kurzem, nach dem Besuch einer Glaubensschwester, ging es mir nicht gut. Ich hatte starke Kopfschmerzen, was ich nicht kenne, dabei war eine große Schwäche besonders im Unterbauch zu spüren. Dazu kamen depressive Zustände, sodass ich meinte nicht mehr alleine leben zu können, dass ich in die Nähe einer meiner Söhne ziehen müsste.

Nach einem Gebet bekam ich den Impuls zu dem Buch „Geöffnete Augen“ zu greifen. Ich hatte den Eindruck, dass ich von dämonischen Kräften bedrängt wurde.

Bis vor etwa 2 Jahren hatte ich einige Bücher von Dr. Kurt Koch, einem Pastor, gelesen. Er hatte sich viel mit dem Thema des Okkulten beschäftigt. Durch seine Predigtreisen in Afrika und Südamerika z.B. kam er mit vielen Menschen in Kontakt, die bei ihm Hilfe suchten zu diesen Themen. Er schrieb mehrere kl. Bücher mit seinen Erlebnissen. Dabei ein sehr ausführliches: „Okkultes ABC“.

Ich schlug “ Geöffnete Augen“ auf. Ganz hinten beim 9. Kapitel ist eine persönliche Gedankenstütze für das Lossage-Gebet. Dabei wurde mir klar, dass ich noch nicht alle Bindungen, von mir oder meinen Vorfahren, aus meiner esoterischen Vergangenheit, erkannt und Gott vorgelegt hatte.

Mit der Bitte um Vergebung. Und ganz konkret: “ Im Namen Jesu Christi sage ich mich jetzt los von….. (erste Sünde, Bindung oder Belastung ), (zweite Sünde oder Bindung), … und so fort.

Es ging mir immer besser und besser. Kein Wunsch mehr zu meinen Söhnen zu ziehen, keine körperlichen Probleme mehr!!!!!!!

Mir wurde klar: bei anderen Menschen ist das auch so!

Mein Glaube wuchs ständig mit jeder solchen Erfahrung, dass Gott der beste Arzt ist .

“ Geöffnete Augen“ S. 261 zu beziehen im Selbstverlag rummelto@gmail.com Tel.037382 71722