Wie war Gottes Führung in den letzten Monaten? Teil 1

Wie war Gottes Führung in den letzten Monaten? Teil 1

  • Beitrags-Kategorie:Glaube

Ich bin so, so dankbar für diese Führung.

Das Buch “Die Sabbatruhe Gottes” , von Frederic Wright, hat mich beschäftigt. Gottes Stimme zu hören, seine Pläne, Gottes Plan zu befolgen.

Ein Beispiel, was das für Folgen hat, wenn wir unsere Pläne verfolgen, ist, als die Israeliten, nach der wunderbaren Befreiung aus Ägypten, bei Kadesch-Barnea nun nicht mehr GOTTES FÜHRUNG VERTRAUTEN. Sie gingen 2 Jahre nach dem Auszug nun nicht im Vertrauen auf Gottes Kraft und Schutz in das gelobte Land Kanaan, sondern schickten zuerst Kundschafter. 10 von den 12 hatten nach den 40 Tagen der Auskundschaftung dann kein Vertrauen mehr, da sie nur die Riesen und die befestigten Städte sahen. Daraufhin mussten sie 40 Jahre lang (entsprechend der 40 Tage) durch die Wüste, bis alle, die über 20 Jahre alt waren, gestorben waren. Außer Kaleb und Josua, die beiden Kundschafter, die Gott vertrauten.

Der Widersacher ist darauf aus,  wie schon immer, dass wir, wenn ein Problem auftaucht, unsere eigenen  Pläne machen. Und dann beten, Gott möge diese Pläne segnen.

Ich gebe meinen Willen ab, jeden Morgen.

HERR zeige mir deine Pläne, ich möchte deine Pläne ausführen; ich möchte dein Werkzeug sein. Und allein auf deine Lösungen vertrauen!